Sterne

Als Sterne bezeichnet man leuchtende Gaskugeln aus Wasserstoff und Helium. Im Inneren finden Kernreaktionen statt, wobei gewaltige Mengen von Energie erzeugt werden. Sterne entstehen in riesigen Gas- und Staubwolken. Physikalisch gesehen sind Sterne recht einfache Gebilde.

Als bekanntester Stern gilt natürlich die Sonne in unserem Sonnensystem. Über 200 Milliarden Sterne gibt es alleine in unserer Galaxie (Milchstraße). Neuere Untersuchungen zeigen, dass in der Milchstraße jeder Stern im Durchschnitt von mindestens einem Planeten umkreist wird. Die gesamte Anzahl der Sterne ist riesig, aber wahrscheinlich nicht unendlich.

Sternenhimmel als Fototapete

Je nach Sternenmasse beträgt das Alter von Sternen einige hundert Millionen Jahre bis mehrere Milliarden Jahre. Während eines Sternenlebens ist Leuchtkraft (Energieabgabe) relativ stabil, nur zum Anfang und Ende zeigt ein Stern stärkere Helligkeitsschwankungen. Die Entwicklung eines Sternes ist durch Masse, Leuchtkraft und Durchmesser vorherbestimmt.

Skyscout: Sterne und Sternbilder einfach finden